Er ist einer der letzten Typen der Bundesliga – egal ob jung oder alt, jeder Fußballfan kennt wohl den weißen Brasilianer Ansgar Brinkmann. Sein legendärer doppelter Übersteiger sorgte über zwei Jahrzehnte für Begeisterung in den Fußballstadien und Verwunderung bei seinen Gegenspielern. Aber nicht nur seine typische Spielweise machte Ihn überall zum Publikumsliebling, viele seiner Sprüche („Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich“) und Aktionen außerhalb des Fußballplatzes brachten Ihm zusätzlich Kultstatus bei den Fans ein. Noch immer hält er z.B. bei Arminia Bielefeld den Rekord der am meisten verkauften Trikots aller Zeiten.
Auch nach seiner aktiven Karriere ist Ansgar dem Profifußball treu geblieben. Als Sky- Experte, Kommentator, Kolumnist und Berater ist er immer noch in der Öffentlichkeit präsent und seine Meinung als Fußball-Experte ist mehr denn je gefragt.
Ebenso unterstützt Ansgar verschiedene regionale und überregionale karitative Zwecke, z B. das Kinderhospitz Bethel oder seine Reisen für die Egidius-Braun-Stiftung.
Neben diesen Tätigkeiten hat er im Frühjahr 2011 mit großem Erfolg (Spiegel- Bestellerliste) seine Biographie veröffentlicht und das Publikum mit zahlreichen Lesungen in ganz Deutschland begeistert.
In einer Umfrage des Magazins für Fußballkultur „11 Freunde“ haben die Fußballfans in einer Umfrage neben den Fußballlegenden Paul Breitner, Günter Netzer und Mehmet Scholl Ansgar Brinkmann zu den Echten Typen aus dem deutschen Fußball gewählt.
Sicherlich wurde er auch deshalb gewählt, weil Ansgar Brinkmann für Authentizität, Unabhängigkeit Glaubwürdigkeit steht. Denn er hat sich auch unter Druck niemals verbiegen lassen. Und dafür lieben ihn die Fans noch heute.